Kontrollettis am Werk!

Ich finde es immer wieder faszinierend welchen Stellenwert Ordnung und Sauberkeit für mein Wohlbefinden haben: Dabei geht es für mich auch darum, die Reizüberfülle einer Umgebung einzudämmen und ihr Struktur zu verleihen.

Als krankhaft würde ich das zwar noch nicht bezeichnen (es belastet mich weder, noch schränkt es mich ein), aber als etwas neurotisch durchaus: Wenn ich dann die Wartezeit auf dem Meldeamt mit dem Sortieren des Flyertisches überbrücke oder die momentane Gerümpelecke so aussieht wie auf obigem Foto, überkommt mich doch eine gewisse Belustigung.

Schreibe einen Kommentar